04.September 2017

Baufortschritt Südgraben Altdöbern

Am 23.08.2017 wurden die Rahmenprofile des Durchlasses der letzten Überfahrt des Neuen Südgrabens Altdöbern verlegt.
Zur Beseitigung des Gefährdungspotentials des prognostizierten Grundwasserwiederanstiegs (GWWA) im Bereich des Stadtgebietes von Aldöbern wird derzeit im Auftrag der LMBV mbH die Flächenmaßnahme „Südgraben Altdöbern umgesetzt“.

Das vorhandene Chransdorfer Fließ wurde zu diesem Zweck 2016 bereits auf einer Länge von ca. 1.900 m um etwa 70 cm vertieft und ca. 5,0 m verbreitert. Zusätzlich entsteht der etwa 1.300 m lange, bis zu 10 m tiefe und 55 m breite Geländeeinschnitt „Neuer Südgraben“ sowie eine etwa 4.500 m² große und 2,0 m tiefe „Neue Wasserfläche“, die auch zur Absetzung von Eisenhydroxidschlamm herangezogen wird. Im Zuge des Gewässeraus- und Neubaus sind Durchlassbauwerke zu erneuern bzw. neue Durchlässe zu errichten und ökologisch durchgängig zu gestalten. Der Graben fasst das aus Richtung Süden zuströmende Grundwasser vor Erreichen der Ortslage und leitet es oberflächlich ab.

Der nächste Meilenstein, die Verlegung der Betonrahmenprofile des Durchlasses der Überfahrt 2, wurde am 23.08.17 erreicht. Die Arbeiten liegen genau im Zeitplan, die Fertigstellung ist noch in 2017 geplant. Die G.U.B. Ingenieur AG ist mit der Planung und Bauüberwachung beauftragt.

Ansprechpartner

Dipl.-Ing. Oliver Staats
E-Mail: