17.Juli 2017

Baufortschritt beim Hochwasserrückhaltebecken Niederpöbel

Die Arbeiten am Hochwasserrückhaltebecken Niederpöbel schreiten voran. Das von der G.U.B. Ingenieur AG zusammen mit dem Projektpartner INROS Lackner SE geplante und während des Bau begleitete Hochwasserrückhaltebecken nimmt immer mehr Gestalt an. Im letzten halben Jahr wurden mehrere Bauetappen vollendet, so zum Beispiel die Inbetriebnahme des Ökodurchlasses als neues Gewässerbett des Pöbelbaches.
 
Aktuell werden am Westhang die Arbeiten zur Herstellung des Dammbaukörpers sowie zur Errichtung der späteren Hochwasserentlastungsanlage fortgeführt. Am Osthang haben die Arbeiten zur Herstellung des Verpresswiderlagers für die spätere Asphaltinnendichtung sowie die Injektionsarbeiten zur Vergütung des Untergrundes begonnen.
 
Bis zum Ende diesen Jahres ist vorgesehen, den Großteil der Arbeiten an den Massivbauwerken sowie die Schüttphasen 1 bis 4 abzuschließen. Im nächsten Jahr wird mit den Arbeiten an der Asphaltinnendichtung sowie den Schüttphasen 5 bis 9 für den Dammstützkörper begonnen.

Weiterführende Links

Ansprechpartner

Dipl.-Ing. Stefan Huhle
E-Mail: